Australian Open

 

Die Big 4 + 1

Und am Ende gewinnt immer der „Djoker“… Seine Überlegenheit wird langsam unheimlich!

Bis ins Semifinale ist der „Maestro“ unantastbar. Dann steht ihm einmal mehr Djokovic im Weg!

Nadal ist schon nach Runde 1 auf der Heimreise. Er scheitert an einem entfesselten Verdasco. Eine Sensation und eine Riesen-Enttäuschung!

Chancenlos! Wieder muss sich Murray im Finale Djokovic geschlagen geben! Übrigens: Bald haben wir drei Väter an der Spitze des Welttennis!

Vergebliche Aufholjagd! Wawrinka verliert gegen Raonic in fünf Sätzen. Der Herausforderer Nummer eins ist schon im Achtelfinale aus dem Titelrennen!

 

Die Sensationen

Aus in Runde 1 für Rafael Nadal. Im spanischen Duell nimmt Verdasco den „Matador“ auf die Hörner! Die Freude ist jedoch kurz. Nach einer Niederlage gegen Sela kann sich Verdasco das Taxi zum Flughafen mit Nadal teilen!

Gilles Simon schnuppert an der Sensation. Er quält den „Djoker“ fünf Sätze und 4:32 Stunden lang!

Die Überraschungen

Rubin schlägt Paire. Eine Eintagsfliege! Er verliert gegen Herbert, einen anderen Franzosen. Doch der nächste Franzose, Tsonga, setzt dem Erfolgslauf von Herbert ein Ende!

Bautista Agut besiegt Cilic in Runde 3 glatt in drei Sätzen. Im Achtelfinale fordert der Spanier Berdych fünf Sätze lang. Mehr aber nicht!

Ferrer gewinnt gegen Isner. An sich noch keine Überraschung. Aber in drei Sätzen – und ohne Tiebreak schon!

Losglück! Monfils profitiert von Nadals Erstrunden-Niederlage. Er schlägt Kuznetsov und zieht ins Viertelfinale ein.

Eine Überraschung, aber nicht ganz unerwartet! Raonic ist gegen Wawrinka in fünf Sätzen erfolgreich! Auch Monfils kann ihn nicht stoppen! Erst bei Murray ist Endstation! Trotz zweimaliger Satzführung muss Raonic Murray zum Einzug ins Finale gratulieren!

Besonders

Emotionaler Abschied von Lleyton Hewitt! Nach seinem Sieg gegen Landsmann Duckworth verabschiedet sich Hewitt gegen Ferrer bei seinen 20. Australian Open von der großen Bühne.

Neue Hoffnungsträger

Wenig überraschend kommen die Niederlagen von Chung und Zverev gegen Djokovic und Murray. Eine große Enttäuschung ist hingegen das Aus von Coric gegen Ramos in Runde 1. Neu im Kreis der Jungen Wilden sind Fritz und Halys. Vor allem Halys kann mit einem Sieg gegen Dodig und einer Talentprobe gegen Djokovic überzeugen. Und auch Fritz zeigt gegen Sock sein Potenzial, nachdem er sich für den Hauptbewerb qualifiziert hatte. Wie erwartet, kommt Kyrgios am weitesten. Doch in Runde 3 ist gegen Berdych auch für ihn das Turnier zu Ende!

 

Resümee

In der oberen Hälfte des Rasters bestätigen Djokovic, Federer, Berdych und Nishikori die Setzliste. Die untere Hälfte zeigt ein anderes Bild! Hier finden wir Raonic und Monfils – zwei gefährliche Außenseiter. Mit Murray und Ferrer ergänzen zwei Arrivierte das Feld. Nadal und Wawrinka fehlen.

Federer zieht gegen Berdych souverän ins Halbfinale ein. Djokovic hat sich von seinem Marathon-Match gegen Simon erholt. Nishikori macht es ihm auch leicht! Ferrer hatte bis dahin noch keinen Satz verloren. Im Viertelfinale muss er aber die Überlegenheit von Murray anerkennen. Raonic ist der Hecht im Karpfenteich! Er schlägt Monfils und steht ebenso unter den letzten Vier.

Im Semifinale kommt es zum Showdown Djokovic gegen Federer. Und wieder bezwingt Djokovic den großen Schweizer. Murray ringt Raonic in fünf Sätzen nieder.

Das logische Finale – die Nummer eins trifft auf die Nummer zwei. Und wie im Vorjahr geht Djokovic als Sieger vom Platz!

2016 – bleibt alles wie es war? Die Saison ist noch jung, aber es sieht danach aus!

Herzliche Grüße aus Wien!

Trete jetzt unserer Community von über 2.480 Spielern bei, die bereits Erfolg mit unseren Strategien und Inspirationen haben:

Erhalte kostenlose Mental-Tipps und Kurse direkt in dein e-Mail-Postfach.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?