Australien war die Reise wert!

Während wir in Österreich auf den Winter warten, kämpft Dominic Thiem im Hochsommer Australiens um heiße Punkte! Zu Beginn des Tennisjahres stehen Brisbane, Sydney und die Australian Open auf dem Programm. Eine lohnende Aufgabe, denn im Vorjahr hatte Dominic Down Under kein Match gewonnen!

Übrigens: Pünktlich vor Dominics erstem Spiel schneit es in Wien!

 

Brisbane
Schwieriger Auftakt gegen einen hoch motivierten Lokalmatador. Auch, weil Duckworth im Vorjahr in Indian Wells gegen Thiem gewonnen hatte. Die Revanche gelingt! Nach Verlust des ersten Satzes dreht Dominic das lange Zeit umkämpfte Spiel. Souverän dann die Leistung in Runde 2. Nach nur 57 Minuten kann Dominic einen Erfolg gegen Kudla auf der Habenseite verbuchen! Dominic bestätigt seine Setzung. Er steht unter den letzten Acht! Dort wartet Cilic, die Nummer drei des Turniers. Großartig, Dominic wird von Satz zu Satz stärker und ringt den US-Open-Sieger 2014 nieder. Ebenso großartig: Dominic kann sich im Semifinale erstmals mit dem „Maestro“ messen! Und der gibt ihm eine Lehrstunde! Trotzdem! So kann es weitergehen!

Sydney
Das Turnier dauert für Dominic nur etwas länger als einen Satz! Als Nummer 2 muss er nach einem Freilos das Match gegen Gilles Müller vorzeitig beenden. Eine Blase am Fuß zwingt Dominic zur Aufgabe. Verpatzte Generalprobe – gelungene Premiere? Die Australian Open werden es zeigen!

Australian Open
Vor zwei Jahren hatte sich Dominic erstmals für den Hauptbewerb qualifiziert. Im Vorjahr noch ungesetzt, geht er heuer als Nummer 19 an den Start.

Erinnerungen an den ersten ATP-Turniersieg in Nizza werden wach! Und es wird die erwartet enge Partie – enger allerdings als notwendig. Dominic ist der Stärkere, lässt aber Leonardo Mayer immer wieder eine Tür offen. Mit einem überragenden ersten Satz und einem perfekten Tiebreak verhindert Dominic, dass das Match über die volle Distanz geht. In Runde zwei wartet Almagro, die ehemalige Nummer 9 der Welt. Inzwischen haben sich die Kräfteverhältnisse verschoben. Dominic dominiert das Spiel und gewinnt in drei glatten Sätzen. In der dritten Runde trifft Dominic auf einen alten Bekannten – auf David Goffin, zuletzt Finalgegner in Gstaad. In Melbourne hat Goffin die Nase vorn! In einem spannenden Spiel gibt er den Takt vor. Er ist immer einen Schritt voraus. Dominic holt mehrmals auf, kann aber nie das Spiel drehen. Die Australian Open sind für ihn zu Ende! Der Blick in die Zukunft stimmt positiv!

 

Die Rangliste
Dominic startet auf Platz 20 in die Saison. Das Semifinale von Brisbane bringt keine Rangverbesserung, aber das Punktekonto wird aufgestockt. Trotz des Kurzauftritts in Sydney kann Dominic Rang 20 halten. Nach den Australian Open rückt Dominic auf Platz 19 vor.

Noch ist es zu früh, aber die Top 10 kommen näher!

Herzliche Grüße aus Wien!

Trete jetzt unserer Community von über 2.480 Spielern bei, die bereits Erfolg mit unseren Strategien und Inspirationen haben:

Erhalte kostenlose Mental-Tipps und Kurse direkt in dein e-Mail-Postfach.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?