Wie du dich für den richtigen Schlag im laufenden Ballwechsel entscheidest

Kevin steht in der Süßigkeitenabteilung im LIDL-Markt.

Sein neunter Geburtstag steht vor der Tür. Kevin ist positiv aufgeregt. Und Kevin hat ein großes Problem für einen Kerl in seinem Alter.

Kevin kann sich nicht entscheiden.

Der Junge auf der Verpackung der Kinder Schokolade schaut natürlich freundlich – und glücklich. Doch ist die Packung Kinder Country in ihrer XXL-Version ebenso verlockend und verführerisch. Dazu grüßen die Cookies ein Stück weiter rechts, die aufgrund ihres hohen „Krümelaufkommens“ bei Mama immer für erhöhten Blutdruck sorgen. Doch sind die Schokoladensplitter in diesem Minigebäck immer ein absolutes Highlight.

Kann Kevin dem widerstehen?

Gefühle und Verlangen pendeln sich hoch. Kevin wird immer nervöser und unruhiger – auch wenn man ihm dies äußerlich nicht ansieht. Er steht immer noch mit großen Augen, die Arme hängend und mit dem Blick nach oben gerichtet vor dem Regal, welches ihm viel zu viel Auswahl bietet.

Je unruhiger er innerlich wird, desto mehr wird sein Entscheidungsprozess vernebelt.

Kevin geht schlussendlich und alles andere als befriedigt mit einer Tüte Storck Riesen zurück zum Einkaufswagen seiner Eltern.

Und wünscht sich zwei Tage später, an seinem neunten Geburtstag, sehnsüchtig ein Kinder Country.

Du steht zwei Schritte in deiner Rückhand-Ecke, einen knappen Meter hinter der Grundlinie. Der Ball deines Gegners kommt halbhoch auf dich zu. Die Länge des Balles drängt dich nicht weiter zurück. Sie lädt dich ein, zwei Schritte nach vorn zu machen. Dies erkennst du recht schnell.

Und kannst deine Vorbereitung auf den Schlag starten.

  • Kleine Schritte zum Ball
  • Seitlich oder offen zum Ball stellen
  • Hüft- und Schulterdrehung
  • Tiefer Körperschwerpunkt
  • Ausholen

…. Kopf ausschalten? Nein! Denn jetzt kommt die Geschichte von Kevin ins Spiel.

Lerne aus den Fehlern von Kevin

Kevin war von seinen Auswahlmöglichkeiten überwältigt. Was für Kevin das Kinder Country und die Kinder Schokolade waren, sind für dich vor dem Schlag deine Optionen:

  • Cross?
  • Longline?
  • Harter, gerader Schlag?
  • Stoppball?
  • Kurz-cross?
  • Inside-Out?
  • Hoher Ball?
  • Aggressiv?
  • Defensiv?

So sieht deine persönliche Süßigkeitenabteilung in einer normalen Spielsituation aus. Eine ganze Menge an Möglichkeiten, die dir da auf dem Tablett serviert werden.

Welche Option solltest du wählen? Und was kann dich die Geschichte von Kevin jetzt lehren?

Die Antwort lautet: Entscheide dich!

So schnell wie möglich.

Ziehe diese Entscheidung durch. Der „Worst Case“ ist Kevin passiert.

Er entschied sich nicht schnell für eine Süßigkeit. Er verharrte vor dem prallgefüllten Regal. Ließ sich von den Angeboten hin- und herschubsen. Kevin hat überlegt. Vor- und Nachteile abgewogen. Und schlussendlich nur Zeit verloren, um im nachhinein seine Wahl auch noch zu bereuen.

Wäre Kevin in die Süßigkeitenabteilung gerannt, um schnell die Kinder Schokolade abzugreifen, hätte er hinterher sagen können:

Ok, es war nicht die richtige Entscheidung. Aber ich bereue meine Wahl nicht. Ich habe mich bewusst dafür entschieden

Befindest du dich in der Vorbereitung auf deinen nächsten Schlag, lege sofort fest wie du den Ball spielen willst. Schieße gedanklich ein Foto von der aktuellen Spielsituation.

Dieses Foto zeigt dir:

  • Wo dein Gegner steht
  • Wo du stehst
  • Den Winkel vom Ball zu deinem Gegner
  • Freie Winkel, die dein Gegner dir bietet

Während du deine Vorbereitung auf den Schlag absolvierst, schiesst du dieses Foto der Spielsituation.

Ich habe mir früher vor dem Aufschlag, wann immer es meine abstrakten Gedanken zugelassen haben, vorgestellt wie ich den Aufschlag und den anschließenden Ball spiele. Habe ich zur Einstand-Seite serviert, habe ich mir überlegt wie der Ballwechsel weiterlaufen könnte, wenn ich mit Slice nach außen aufschlage.

Der Gegner könnte nur so eben an den Ball kommen und der Return taumelt in mein T-Feld. Auch ein guter Return des Gegners, kurz-cross gespielt, ist möglich – aber doch eher unwahrscheinlich.

Spiele ich den Aufschlag mit Slice nach außen und der Gegner lupft den Ball ins Halbfeld, habe ich die Chance mit meiner Vorhand gegen den Lauf des Gegners zu spielen. Der Gegner wird mit dem Slice-Aufschlag in die Ecke getrieben. Nach dessen Return wird er sich wieder Richtung Platzmitte orientieren. Die ideale Chance, um den Gegner auf dem falschen Fuß zu erwischen.

Solche Visualisierungen sind wichtig, denn:

Jetzt kommt die Visualisierung ins Spiel

Nun kannst du direkt mit dem nächsten Schritt weitermachen. Du kannst anhand des Fotos deinen nächsten Schlag visualisieren. Du kannst dir vorstellen, wie dein nächster Schlag aussehen und der Ball fliegen soll.

Ein Beispiel:

Du stellst dir detailliert vor, wie deine Vorhand in der Rückhand-Ecke deines Gegners einschlägt oder  dein Stoppball unerreichbar knapp hinter dem Netz auftickt. Wie deine Vorhand Inside-Out punktgenau im Eck des T-Feldes mit viel Spin wegspringt. Wie deine Vorhand die Linie entlang mit Schallgeschwindigkeit den Weg Richtung Winner findet.

Ganz gleich, für welche Option du dich entscheidest. Stelle dir deine Option vor deinem Schlag detailliert vor. Nutze die paar Sekunden, die dir bleiben.

Denke an Kevin und seine Fehler.

Kevin hat kein Foto geschossen und dann so schnell wie es ihm möglich war gehandelt. Er ließ sich von den Umständen kontrollieren. Nicht er war es, der die Umstände kontrollierte.

Schiess ein Foto. Wähle deine Option. Und spiele diese bestmöglich.

In jeder Situation.

Sei es Match oder Training.

Hinzu kommt, dass die erste Entscheidung meist die beste ist. Dies gilt nicht nur an der Eistheke in einem Eiscafé, sondern auch auf dem Tennisplatz 😉 Bruce Lee sagte einmal, dass je mehr man über eine Sache nachdenkt, die Wahrscheinlichkeit sinkt, dass man dies auch wirklich tut.

Wenn du lange überlegst, beginnst du schneller zu zweifeln. Und Zweifel sind das Letzte, was du auf dem Tennisplatz brauchst. Selbstvertrauen holst du dir, indem du schnelle Entscheidungen triffst und diese ohne den geringsten Zweifel spielst.

Trete jetzt unserer Community von über 2.480 Spielern bei, die bereits Erfolg mit unseren Strategien und Inspirationen haben:

Erhalte kostenlose Mental-Tipps und Kurse direkt in dein e-Mail-Postfach.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

1 Kommentar

  • Hi,

    ein toller Artikel.

    Grüße

Was denkst du?