Was du dir von Novak Djokovic sofort abschauen solltest

„Sich von den Grossen etwas abschauen“

Für viele Tennisspieler die in Medenspielen, auf LK Turnieren oder im heimischen Verein aktiv Tennis spielen bedeutet dies meist, sich bestimmte Schläge abzuschauen. Verwundert darüber, dass dies meist nicht funktioniert, wird dann recht schnell wieder Abstand von dem „abschauen“ genommen.

Dabei ist es durchaus möglich, sich etwas von den besten Spielern der Welt abzuschauen.

Oder besser ausgedrückt: Von diesen zu lernen.

Die derzeitige Nummer eins der Welt, Novak Djokovic, ist für sehr viele Spieler ein Vorbild. Seine Technik hat sich in den letzten Jahren enorm verbessert. Und auch sein Aufschlag ist eine echte Waffe in seinem Spiel.

Was kann sich aber ein normaler Tennisspieler bei ihm abschauen?

Wie bereits erwähnt, hat Novak Djokovic seine Technik vor allem in den letzten Jahren enorm verbessert. Du kannst daraus ebenfalls lernen.

Beginnen wir mit seiner Vorhand.

Hier kannst Du Dir folgende Punkte von ihm abschauen:

  • Bei offener Fußstellung holt Novak die ganze Power aus der Hüfte. Achte mehr darauf, dass Du mit Schwung anstatt mit Kraft spielst. Dabei „schiesst“ die rechte Hüfte beim Schlag förmlich nach vorne
  • Weiter Ausschwung nach dem Schlag: Schwinge „richtig“ über Deine linke Schulter aus. Novak Djokovic beendet fast jede Vorhand so das er nach dem Schlag auf seinen rechten Ellbogen schauen kann
  • Auch bei der seitlichen Fußstellung gilt bei Djokovic: Alles kommt aus der Hüfte. Achte auch hier mehr auf Deinen Schwung aus der Hüfte und Deinen Ausschwung nach dem Schlag

Du kannst also von Novak Djokovic lernen, dass Du mehr mit Deiner Hüfte arbeitest bei Deiner Vorhand. Du wirst merken, dass Du nicht nur Kraft sparst, sondern auch wesentlich mehr Möglichkeiten hast, Deine Vorhand zu schlagen. Ob nun mit extremen Spin oder knallhart gerade geschlagen.

Die Rückhand von Novak Djokovic und was Du von dieser lernen kannst

Auch bei der Rückhand des Serben kannst Du Dir etwas abschauen. Natürlich solltest Du ebenfalls die beidhändige Rückhand spielen 😉

  • Während Du den Schläger zurück nimmst um auszuholen, sollte Deine Hüfte nicht zu steif sein sondern diese Ausholbewegung mitgehen. Dies sieht man bei der Rückhand von Novak Djokovic immer sehr schön
  • Nimm den Schläger bei der Rückhand direkt zurück, ohne Umwege. Auch dies kannst Du bei der Rückhand von Djokovic sehr gut beobachten. So hat er Zeit, sich auf den schlag vorzubereiten. Dies kannst auch Du übernehmen
  • Vor dem Treffpunkt das Handgelenk abknicken! So bekommst Du mehr Spin und Kontrolle in Deine Rückhand. In manchen Slow Motion Einstellungen ist dies wunderbar bei Djokovic zu erkennen

Diese technischen Feinheiten kannst Du im Training ausprobieren und schauen, wie Du mit diesen Tipps zurecht kommst. Sicherlich wird Dir einiges etwas ungewohnt vorkommen.

Doch haben wir einen tollen Faktor auf unserer Seite: Die Zeit.

Und mit dieser können wir uns sicherlich etwas vom derzeit besten Spieler der Welt abschauen.

Schließe dich 2,800+ Spielern von der Bezirks- bis zur 2. Bundesliga an

Erhalte fünfmal die Woche mentale Strategien und Tipps bequem per E-Mail, die von Spielern aus der Verbands-, Oberliga und 2. Bundesliga gelesen werden. Dazu schenke ich dir meinen PDF Report '3 simple Wege zu 40% weniger Unforced Errors':

Du kannst dich jederzeit abmelden. Ich halte mich an den Datenschutz.

"Ich lese Marco`s E-Mails mit großer Begeisterung. Ich finde sie noch stärker als seinen Blog"

Sven H., Spieler aus der Bezirksliga

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?