3 Fakten über die Vorhand Inside-Out

Was leicht aussieht, muss nicht immer leicht sein. Dies trifft für die Vorhand Inside-Out definitiv zu. Was bei Roger Federer spielend leicht aussieht, ist auf dem Platz eine ganz andere Geschichte.

Die Vorhand Inside- Out, also aus der Rückhandseite mit der Vorhand quer gespielt, ist eine schwierige taktische Variation welche dazu mit Risiko verbunden ist. Wird die Vorhand Inside-Out nicht mit genug Druck und Präzision gespielt, ist die eigene Vorhandseite weit auf und der Gegner kann daraus Kapital schlagen. Im anderen Fall kann der Schlag Inside-Out eine echte Waffe sein.

Was sind die wichtigsten Fakten über die Vorhand Inside-Out?

Fakt Nummer 1: Ohne Beinarbeit geht es nicht

Kreuzschritt, Sidestep, Koordination. Diese drei Eigenschaften sind für eine gute Vorhand Inside-Out elementar wichtig. Auf diesen drei Eigenschaften basiert dieser Schlag. Neben schnellen Beinen ist vor allem die Koordination sehr wichtig.

Du musst den Ball im Auge haben, die richtige Position für die Vorhand Inside-Out finden und zusätzlich punktgenau und richtig zum Schlag stehen. Die Gefahr besteht bei der Vorhand Inside-Out darin, NICHT richtig zum Ball zu stehen und so entweder einen Fehler zu machen oder diesen Schlag nicht aggressiv genug zu spielen.

Deswegen gilt für Dich: Sei flink auf den Beinen!

Fakt Nummer 2: Nicht die Härte des Schlages ist entscheidend

Es ist keine Weisheit mehr. Doch gerade bei der Vorhand Inside-Out gilt: Die Härte ist NICHT entscheidend. Wenn Du die Vorhand aus Deiner Rückhandseite spielst, musst Du nicht auf einen knallharten Winner gehen. Spin, Länge des Schlages und Präzision sind die drei wichtigsten Gebote.

Zu viel Risiko bei dieser taktischen Finesse ist nicht angebracht. Dein Ziel muss es nicht unbedingt sein, direkt einen Winner mit der Vorhand Inside-Out zu schlagen. Vielmehr solltest Du versuchen mit diesem Schlag Deinen Gegner stark unter Druck zu setzen um DANACH den Ballwechsel zu gewinnen.

Fakt Nummer 3: Den richtigen Moment abwarten und erkennen

Die Vorhand Inside-Out setzt Spielverständnis und Spielintelligenz voraus. Du musst lernen, den richtigen Moment für diesen Schlag zu erkennen. Aus einem Rückhandcrossduell heraus beispielsweise kann die Vorhand Inside-Out eine gute Waffe sein.

Wenn Dein Gegner in so einem Duell mit der Rückhand zu kurz wird, kannst Du mir Deiner Vorhand mehr Druck machen und den Ballwechsel so mit einer Inside-Out Vorhand beginnen zu dominieren.

Trete jetzt unserer Community von über 2.480 Spielern bei, die bereits Erfolg mit unseren Strategien und Inspirationen haben:

Erhalte kostenlose Mental-Tipps und Kurse direkt in dein e-Mail-Postfach.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?