Was verrät die Art Tennis zu spielen über den Charakter eines Menschen?

Rafael Nadal ist ein Arbeiter. Ein sehr harter Arbeiter. Roger Federer ruht in sich. Trifft überlegt und feinsinnig seine Entscheidungen. Grigor Dimitrov wirkt vielmehr verspielt. Lustig. Ein Entertainertyp.

All diese Eigenschaften auf dem Tenniscourt findet man, schaut man sich einiges Material abseits des Tennisplatzes an, auch in der Persönlichkeit,  dem Charakter der Spieler wieder.

Während einem Tennismatch müssen spontan, blitzschnell und intuitiv unterschiedlichste Entscheidungen getroffen werden:

  • Welchen Ball spiele ich wann?
  • Gehe ich auf den Winner?
  • Gehe ich meinem Schlag nach und rücke ans Netz vor?
  • Wie viel Risiko werde ich beim nächsten Schlag gehen?

All diese Entscheidungen trifft, aufgrund der Kürze der Entscheidungszeit, in gewisser Hinsicht unser Charakter. Wo Grigor Dimitrov einen verspielten, spektakulären Kurz-Cross-Schlag wählen würde, spielt Rafael Nadal vermutlich einen sicheren, unspektakulären Ball.

Spielsituationen zeigen Charakter

Auch verschiedenste Spielsituationen lassen immer wieder Hinweise auf den Charakter des Spielers erkennen.

Hier ist Maria Sharapova ein schönes Beispiel. Die Russin ist dafür bekannt ihren Weg zu gehen, ohne Kompromisse. Auf diese Weise hat sie aus ihrem Namen eine echte Marke gemacht. Auch wenn da DInge dabei sind welche nicht jeder gut findet.

Auf dem Tennisplatz zeigt sich dieser Charakterzug überdeutlich. Ganz gleich in welcher SItuation sich Sharapova befindet, egal wie es steht: Sie geht unbeirrt ihren eigenen Weg. Und zwar immer volle Kraft voraus. Ohne Kompromisse.

Vielleicht sind es eben diese Eigenschaften des Tennissports, die ihn so beliebt in aller Welt machen.

In kaum einem anderen Sport kann man Emotionen und Charakter live und hautnah in Extremsituationen bewundern wie beim Tennis. Wir als Fan eines Spielers zittern rational betrachtet nicht mit der Spielweise unserer Spielers mit. Sondern mit seinem Charakter.

Weil wir diesen mögen. Lieben.

Charakter zeigt sich in extremen Situationen

Wenn uns das Leben Aufgaben stellt, welche uns an unsere Grenzen bringen, dann zeigt sich unser wahrer Charakter.

Wenn alles läuft. Wenn alle Rechnungen bezahlt sind, wir einen tollen Partner an unserer Seite haben und gerade ein Haus gekauft haben ist es leicht glücklich, nett und zufrieden zu sein.

Auf dem Tennisplatz werden wir ständig und immer wieder und wieder vor schwierige Aufgaben gestellt, welche wir bestmöglich in kürzester Zeit lösen müssen. Entscheidungen müssen getroffen werden. Und für diese Entscheidungen müssen wir die Konsequenzen tragen.

In diesen Situationen zeigt sich bei jedem Spieler auch immer wieder eine Seite seines wahren Charakters. Ob man das selbst will oder nicht.

Je stärker unser Charakter ist, mit desto mehr Überzeugung können wir die Aufgaben auf dem Tennisplatz angehen.

Unsicherheit, Zweifel und sogar Ängste sind dabei fehl am Platz und können uns tatsächlich zu einem schlechteren Tennisspieler machen. Denn durch diese negativen Eigenschaften sind wir gebremst in unserer Entscheidungsfähigkeit. Wir zögern. Haben keinerlei Sicherheit in uns selbst und in unsere Fähigkeit Entscheidungen zu treffen.

Auch wenn wir technisch hervorragend ausgebildet sind und den Ball jedes mal sauber treffen.

Über 3.370 Clubspieler haben sich bereits mental fit gemacht. Wann folgst du?

Willst du noch heute erfahren, wie du mental fitter wirst? Dann trage jetzt deine e-Mailadresse in das untere Feld ein:

Kostenloses Online-Seminar mit Tennis Mentaltrainer Marco Kühn.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

1 Kommentar

Was denkst du?

Über 3.370 Clubspieler haben sich bereits mental fit gemacht. Wann folgst du?

Willst du noch heute erfahren, wie du mental fitter wirst? Dann trage jetzt deine e-Mailadresse in das untere Feld ein:

Kostenloses Online-Seminar mit Tennis Mentaltrainer Marco Kühn.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.