Warum zerbrichst du dir den Kopf über deine Taktik, wenn du die besten Spielzüge großer Champions wie Björn Borg einfach für dich nutzen kannst? 

Dieser komplett tennisverrückte Typ, der seine halbe Kindheit vor einem Röhrenfernseher verbrachte um Tennisspieler zu analysieren, verrät dir seine besten Entdeckungen.

Marco - schlief seit seinem siebten Lebensjahr jeden Januar kaum, weil er nachts bei den Australian Open Tennisspieler und ihre Taktiken analysierte

"Marco! Willst du nicht langsam schlafen? Morgen ist Schule und du schreibst eine Matheklausur. Du stehst derzeit bei Note fünf!!!"

Nein. Mama verstand nicht, dass gerade die Australian Open eröffnet wurden. Punkt 01.00 Uhr nachts. Nur ein Damen-Match, dann ist endlich der erste Kracher bei den Herren auf dem Centre-Court dran.

Man(n) muss Prioritäten setzen. Und meine Priorität war schon immer die gelbe Filzkugel, die so penetrant riecht, wenn man ihre Dose öffnet.

Schon als Kind wollte ich in jedem Match herausfinden, warum das Ergebnis zustande kam. Ergebnisse sind das, was zählt. Aber der Weg dorthin ist für jeden Spieler ein wahrer Wegweiser für die eigene sportliche Entwicklung. Welche taktischen Mittel setzte Roger ein, wenn er zurück lag? Welche Aufschlagvariationen spielt er bei welchem Spielstand? Und wieso spielt er so?

Warum hat Björn Borg (ich danke an dieser Stelle meinem Dad für all die gebrannten DVDs mit Borg-Matches) auf Sand fast nur 'hoch reingespielt'? Welche Psychologie steckte dahinter? Wie spielte John McEnroe seinen zweiten Volley, weit vorn am Netz? Und warum entschloss er sich zu dieser einen Variation? 

Ich habe ein kleines Seminar für dich aufgenommen. Es ist ein präziser Hörgenuss, kombiniert mit Videos, die dir die Spielzüge auf einem skizzierten Tennisplatz zeigen und nicht sehr teuer. In diesem Seminar lernst du die besten und für dich umsetzbaren Taktiken großer Champions wie:

  • John McEnroe
  • Björn Borg
  • Marcelo Rios
  • Roger Federer

Ich bin überzeugt, dass dich diese Taktiken zu konstanten und nicht mehr ganz so umkämpften Siegen gegen vor allem schwächere Gegner führen werden. Spielintelligenz- und Verständnis kannst du lernen. Im Idealfall lernst du dies von echten Champions.

Und bevor du losschreist: "Was? Wie? Rios? Das ist doch kein großer Champion!"

Höre dir genau an, was du von diesem spielintelligenten Gauner lernen kannst. Dann wirst du froh sein, dass er in diesem Seminar mit dabei ist.

Das Seminar trägt den Titel:

"Die einflussreichen Taktiken großer Champions und wie du diese nutzt um schwächere Gegner zu schlagen"


Wer kann mit den Taktiken großer Champions arbeiten?


  • Bist du ein Spieler, der manchmal keinen Plan B in seiner Tennistasche findet und nicht weiß, wie er auf das Spiel seines Gegners antworten kann?

  • Spielst du bereits seit Jahren (oder noch länger) auf einem konstanten Niveau, aber eine wirkliche Verbesserung konntest du nicht spüren?

  • Besitzt du solide Grundschläge, aber keine effektive und überraschende Waffe, die deine Gegner verunsichert?

  • Hast du keine Strategie gegen starke Topspin-Spieler?

  • Spielst du gerne Doppel und bist am Netz meist etwas verloren?

  • Machst du zu viele leichte Fehler aus dem Halbfeld, wenn du im Feld stehst?

  • Schlägst du zwar gut, aber eintönig und immer gleich auf?

Wenn du zwei der aufgeführten Aussagen mit einem klaren "Ja" beantworten kannst, dann solltest du die Taktiken großer Champions unbedingt kennenlernen. 

Hier sind nur
einige Tipps, die du lernen wirst:

  • Die wichtige taktische Eigenschaft von Marcelo Rios, mit der du deine starke Vorhand besonders aus dem Halbfeld sicher und dennoch druckvoll spielen wirst (du musst dazu keine knallharte Vorhand nah an die Linien spielen. Das würde nur deine Fehlerquote nach oben und dein Selbstvertrauen nach unten treiben)

  • Die "Mach bloß nicht diesen Fehler"- Info, die Hobbyspieler reihenweise falsch machen und dadurch nicht nur ihre Taktik, sondern auch ihre Technik ruinieren können (höre unbedingt direkt zu Beginn des Seminars genau hin - die Info startet bei Minute 01:43)

  • Die "Du bist bereits gut"- Info, die dir auch bei großen Selbstzweifeln Sicherheit in deinen Punktspielen gibt und dich auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren lässt (Tipp: Deine Technik ist vielleicht besser, als du denkst)

  • Wie du die Kunst erlernst von besseren Spielern zu lernen ohne dein eigenes Tennis komplett zu hinterfragen und zu verändern (du findest diese Info ab Minute 02:00)

  • Die faszinierende Spielintelligenz von John McEnroe und wie du seine strategische Denkweise auf dein eigenes Tennis adaptieren kannst (du musst kein Professor der Psychologie sein, um diesen Tipp direkt in deinem nächsten Spiel umsetzen zu können)

  • Die simple taktische Kleinigkeit, die John McEnroe beim Volley eingesetzt hat, um sein Risiko für einen Fehler stark zu minimieren und den Gegner trotzdem maximal unter Druck zu setzen (du kannst diesen kleinen, aber ultra-effektiven Tipp ab Minute 03:48 hören)

  • Eine mögliche, aber auf jeden Fall plausible Erklärung, warum John McEnroe seinen Volley nur selten lang gespielt hat (mit dieser Erklärung wirst du vor allem im Doppel als Netzspieler mehr Punkte machen)

  • Wie du als Seniorenspieler deine Art Tennis zu spielen neu erfinden und neue Erfolge feiern kannst. (Es kann dir nichts besseres passieren, als deine Kontrahenten mit neuen taktischen Finten zu überraschen)

  • Wie du ans Netz laufen solltest, um ohne einen zweiten Volley zu spielen zu deinen Punkten kommst

  • Wie du deine Doppelpartner mitziehst und durch cleveres platzieren deiner Volleys mehr Punkte am Netz erspielst (du musst keinen riskanten Volley an die Linien spielen. Du musst auch keinen langen Volley spielen. Stattdessen lernst du eine Technik, die dich auch als Volley-Anfänger punkten lässt)

  • Wie du hohe Bälle so zurückspielst, dass der Gegner dich für deine Strategie verteufeln wird (dieses taktische Element ist auf den großartigen Björn Borg zurückzuführen. Ich empfehle diese Taktik allerdings nur auf Sand)

  • Wie du mit der Federer-Strategie fast immer wissen wirst, wie du mit deinem Aufschlag deinen Gegner zu einem schwierigen Return zwingst

  • Wie du mehr Punkte aus dem Halbfeld erspielst ohne schneller spielen zu müssen (diese Strategie hat Marcelo Rios in seinen besten Zeiten perfekt gespielt und damit große Triumphe errungen)

  • Wie du mit einer einhändigen Rückhand eine sinnvolle und nicht zu riskante Strategie gegen starke Topspin-Spieler fahren kannst (Roger Federer hat dafür gegen Rafael Nadal Jahre gebraucht. Du kannst sofort von dieser Strategie profitieren)

Risiko? Nicht bei angehenden Champions!


Ich persönlich mag es überhaupt nicht, wenn ich keine Sicherheit habe. Dies gilt auf dem Tennisplatz ebenso wie bei Käufen. Deswegen erhältst du eine lebenslange Geld-zurück-Garantie. Eine E-Mail reicht und dir wird dein Kaufbetrag wieder zurückgebucht.

Du musst keinen Grund angeben.

Ok, das soll es von meiner Seite auch sein. Ich schreibe sonst noch fünf weitere Briefe. Ich hoffe, dass ich dir genug Informationen zu meinem vielleicht nicht ganz so teuren, aber sehr umfang- sowie lehrreichen Seminar geben konnte. Das Seminar besitzt mehr Wert als der Preis verrät. Aber: Ich möchte dich so behandeln, wie ich gern behandelt werden würde.

Du weißt jetzt alles, um eine Entscheidung zu treffen dir dieses Seminar zu schnappen oder nicht. Du kannst selbstverständlich deine gesamte Karriere über auf das Seminar zugreifen und die Strategien einfach nachspielen. 

Drücke einfach auf den gleich folgenden Knopf. Du musst bei deiner Bestellung keine physische Adresse eingeben. Dein Name und deine E-Mailadresse reichen aus. Die E-Mailadresse ist nötig, damit dir sofort nach deiner Bestellung die Zugangsdaten zum Seminar geschickt werden können.

Folge dem Knopf, um dir das Seminar zu sichern:
Zugang zu 'Der Edberg-Effekt" jetzt sichern
Marco Kühn

Antworten auf häufig gestellte Fragen (und mehr ...)

Zufriedenheitsgarantie
Dieses Online-Trainingsprogramm ist so konzipiert, dass du direkt Erfolge sehen wirst. Falls nicht schick mir eine e-Mail und du erhältst direkt dein Geld zurück.
Ich stehe bei LK 23 - Ist das schlimm?
Nein. Das Trainingsprogramm richtet sich an Spieler zwischen LK 12 und 23. 
Benötige ich eine Software?
Aber natürlich NICHT. Du kannst das Online-Trainingsprogramm sogar mit mobilen Daten beim Seitenwechsel auf der Bank nutzen.
Ist meine Zahlung sicher?
Deine Zahlung wird von einem TÜV-zertifizierten, deutschen Dienstleister durchgeführt. Sicherer geht es nicht. 
Muss ich alle meine Daten hergeben?
Um Rogers Willen: Nein. Dein Name, deine gewünschte Zahlungsweise und deine e-Mailadresse reichen vollkommen aus.
Was passiert nach der Bestellung?
Du erhältst SOFORT die Zugangsdaten zum Trainingsprogramm. Du kannst direkt starten, da du sofort die Zugangsdaten zum Programm per e-Mail bekommst.
Zugang zu 'Der Edberg-Effekt' jetzt sichern
© 2019 tennis-insider.de