Folge 3: Wimbledon, die Turniere auf Rasen und der Abschluss der Sandplatz-Saison

Nach dem ersten vollen und so erfolgreichen Jahr auf der ATP-Tour ist Dominic Thiem besonders gefordert. Ich habe mir die Ergebnisse noch einmal im Detail angesehen und pro Saisonabschnitt eine Prognose gewagt. 2015 wird die Saison der Wahrheit für Dominic – und für mich!

„Die Unterbrechung der Sandplatz-Serie ist schon alleine wegen Wimbledon ein Muss. Allerdings müsste Dominic sein Spiel auf Gras deutlich verbessern. Aber vielleicht wird Wimbledon zur „Wundertüte”? Thiem kann jedenfalls nur gewinnen! Bei den restlichen Sandplatz-Turnieren gibt es nochmals, so hoffe ich, wertvolle Punkte.“

Fast hätte es in Wimbledon zu Runde 3 gereicht – ein Ergebnis der sichtbaren Fortschritte Dominics auf Gras. Er hatte sich von Turnier zu Turnier kontinuierlich gesteigert. So wird mit Thiem in Zukunft auch auf Rasen zu rechnen sein! Waren die Punkte auf Gras heuer noch eine Draufgabe, hat Dominic bei den restlichen drei Sandplatz-Turnieren richtig abgeräumt!

Schauen wir etwas genauer hin!

Stuttgart
Keine Überraschung, aber doch eine Enttäuschung! Auf sieben gesetzt, verliert Thiem gegen einen Qualifikanten. Mischa Zverev, der ältere Bruder von Deutschlands großer Hoffnung Alexander Zverev, ist zu stark für Dominic. Erster Sieg auf Rasen bitte warten!

Halle
In einem sehenswerten Spiel muss sich Thiem gegen Nishikori knapp geschlagen geben. Es war wahrscheinlich das bisher beste Spiel von Dominic auf Rasen. Der erste Sieg auf Rasen kommt näher!

Nottingham
Tatsächlich! Erster Sieg auf Rasen! Als Nummer 7 steht Thiem durch ein Freilos erstmals in Runde 2 bei einem Rasenturnier. Dort feiert er einen glatten Sieg gegen Jaziri. Im Achtfinale verliert Dominic dann ebenso glatt gegen Dolgopolov. Freude und Enttäuschung! Rasen bleibt das große Fragezeichen!

Wimbledon
Erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier gesetzt – ausgerechnet in Wimbledon! Und erster Sieg auf Wimbledons „heiligem Rasen“. Dominic dreht das Spiel gegen Sela. Er gewinnt nach nervösem Start in vier Sätzen. Auch gegen Verdasco hat Dominic den Sieg vor Augen. Trotz ausgezeichnetem Spiel und Führung im fünften Satz verliert er in Runde 2. Dieses Mal spielt die Nervosität zum Ende des Matches eine Rolle. Von einer „sehr bitteren Niederlage“ spricht Dominic nach dem Spiel. Verständlich, aber dennoch war es eine beachtliche Leistung zum Abschluss der heurigen Rasen-Saison!

Bundesliga und Davis Cup
Nach einem erfolglosen Intermezzo in der deutschen Bundesliga und im Davis Cup gegen die Niederlande geht es wieder auf die ATP-Tour.

Umag
Auf vier gesetzt, hat Dominic ein Freilos. Im ersten Spiel nach dem Davis Cup muss Thiem gegen Lajovic zu Beginn hart kämpfen. Nach einer Stunde und klarer Führung von Dominic gibt Lajovic Mitte des zweiten Satzes erschöpft auf! Ein ähnliches Bild im Viertelfinale. Nur Haider-Maurer quält sich länger. Aber auch er wirft das Handtuch. Das ist heuer schon das fünfte Spiel, das Thiem durch Aufgabe gewinnt! Im Semifinale geht es für Thiem in Umag erstmals über die volle Distanz. Gegen Monfils ist Dominic im ersten Satz absolut chancenlos. Doch er dreht das Match und zieht souverän ins Finale ein. Dort setzt Dominic seinen Erfolgslauf fort. Nach nur einer Stunde muss ihm Sousa zum Turniersieg gratulieren. Dominic holt sich seinen zweiten Titel auf der ATP-Tour!

Gstaad
Als Nummer 3 ist Dominic in Runde 1 erneut spielfrei. In Runde 2 gewinnt er glatt in zwei Sätzen gegen Delbonis. Das Viertelfinale gegen Carreno Busta verläuft mehr als zwei Sätze lang ausgeglichen. Im dritten Satz ist Dominic dann klar der Stärkere. Im Semifinale wartet die Nummer 2 des Turniers – Feliciano López. Wieder ein Spanier. Ein frappierend ähnlicher Spielverlauf. Und nach drei Sätzen geht auch der zweite Spanier als Verlierer vom Platz! Finale! Revanche für Kitzbühel vor Kitzbühel! Thiem gewinnt gegen Goffin sein drittes ATP-Turnier!

Kitzbühel
Zum ersten Mal die Nummer 1 bei einem ATP-Turnier – noch dazu in Kitzbühel! Im Österreicher-Duell dreht Thiem ein fast verlorenes Spiel gegen Haider-Maurer. Haider-Maurer verpasst die Revanche für Umag ganz knapp. Thiem zieht ins Viertelfinale ein. Dort folgt die nächste Revanche. Allerdings liegt das Spiel nicht zwei Wochen, sondern zwei Jahre zurück. Thiem gewinnt! Montanes gibt nach Rückstand im zweiten Satz wegen einer Fußverletzung auf. Im Semifinale ist Kohlschreiber der taktisch und spielerisch Stärkere. Der „Wahl-Kitzbühler“ lässt einem müden Thiem keine Chance. Die Serie ist zu Ende! Nach zehn Siegen verliert Dominic wieder ein Spiel auf der ATP-Tour.

Die Rangliste
Mit Rang 30 lässt es sich gut in die Rasen-Saison starten. Trotz der Erstrunden-Niederlage in Stuttgart verbessert sich Dominic auf Platz 29. Durch das rasche Aus in Halle verliert Dominic einen Platz und rangiert wieder auf 30. In Nottingham gelingt ihm der erste Sieg auf Rasen. Allerdings ohne Wirkung auf die Rangliste. Dominic bleibt auf 30. Nach Wimbledon schiebt er sich auf Platz 28. Plus zwei, so die positive Bilanz auf Gras!

Jetzt geht es nochmals zurück auf Sand. Während Dominics Turnierpause errechnet die Ranglisten-Arithmetik Platz 26. Nach seinem Turniersieg in Umag finden wir Dominic bereits auf Platz 24. Dominic gewinnt auch das Jubiläums-Turnier in Gstaad und klopft mit Rang 21 bei den Top-20 an. Und der Höhenflug geht weiter! Nach Kitzbühel schließt Dominic die Sandplatz-Saison auf Platz 18 ab!

Vorschau
„Es sind viele Punkte zu verteidigen, aber noch mehr zu gewinnen! Eine Vorhersage, welchen Rang Dominic Thiem zum Ende des Tennisjahres 2015 einnehmen wird, ist „Kaffeesud-Lesen“. Ich probiere es aber trotzdem! Die Top 20 könnten möglich sein – vielleicht sogar mehr! Das Wichtigste ist jedoch, dass Dominic gesund bleibt!“

Auf Gras gab es wenige Punkte zu verteidigen. Umso erfreulicher waren die beiden ersten Siege in Nottingham und Wimbledon. Auf Sand lag die Latte höher – und zwar deutlich! Nach der Enttäuschung im Davis Cup folgten Turniersiege in Umag und Gstaad und das Semifinale in Kitzbühel, die für einen kräftigen Zuwachs am Punktekonto sorgten!

2015 wird die Saison der Wahrheit. Und die Wahrheit übertrifft alle Erwartungen! Mit Platz 18 erreicht Dominic ein neues Karriere-Hoch. War im Mai in Madrid noch die Qualifikation ein Thema, wäre heute eine Setzung wahrscheinlich. Übrigens: Auf Rang 20 gibt es ein Guthaben von 100 Punkten!

Zurück auf Hartplatz – das letzte Grand-Slam-Turnier im Visier!

Herzliche Grüße aus Wien!

Trete jetzt unserer Community von über 2.480 Spielern bei, die bereits Erfolg mit unseren Strategien und Inspirationen haben:

Erhalte kostenlose Mental-Tipps und Kurse direkt in dein e-Mail-Postfach.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?