Karls Corner: Tennis & ich – Slazenger Challenge No.1

John Newcombe war mein erstes, und wenn ich mich richtig erinnere, mein einziges Idol. Zum Tennis kam ich, weil ich in dem kleinen Ort, in dem ich wohnte, keinen Ferienjob gefunden hatte. Dieser kleine Ort, Gars am Kamp, sollte Jahre später durch Bio-Papst und Fitness-Guru Willi Dungl bekannt werden. Thomas Muster bereitete sich hier nach seinem schweren Unfall (Key Biscayne, 1989) auf sein Comeback vor. Steffi Graf, Niki Lauda, Gerhard Berger, um nur einige zu nennen, gingen bei Dungl ein und aus.

Aber zurück zu mir und rund 20 Jahre früher!

Ich war 15 und unterstützte den Tennistrainer indem ich, für vorwiegend ältere reiche Wiener Damen die Bälle einsammelte. Zwar fühlte ich mich dafür schon viel zu „alt“, aber was macht man nicht alles für Geld… In den Pausen versuchte ich mich selbst an der Tenniswand. Und um es kurz zu machen, mit 16 gab ich in der nächsten Saison selber Trainerstunden.

Das österreichische Bundesheer, gleich nach der Matura, sollte meine kurze Tenniskarriere massiv unterbrechen. Der Einstieg ins Berufsleben brachte dann, obwohl ich im Werksklub in der Kampfmannschaft hätte spielen sollen, das endgültige Aus. Die Arbeit in der EDV strengte mich zu sehr an. Ich war nach jedem Arbeitstag hundemüde.

Allerdings konnte ich ein paar Jahre später Tennis und Beruf verbinden. Ich hatte die Idee, Tennis, besser Tennismatches, systematisch zu erfassen und per Computer auszuwerten. Heute gibt es im Fernsehen keine Übertragung mehr, wo nicht die statistischen Daten aufbereitet werden. Ich habe das in den 1970er-Jahren im „Zeitalter der Lochkarte“ erfunden. Trotz einer Testphase im Österreichischen Tennisverband, es gab sogar eine Pressekonferenz, sollte sich meine Idee erst Jahre später durchsetzen – ein österreichisches „Erfinderschicksal“…

Herzliche Grüße aus Wien!

Schließe dich über 3.240 Spielern an, die bereits Erfolg mit unseren Hinweisen und Inspirationen haben:

Erhalte für dich sofort umsetzbare mentale und taktische Tipps für mehr Selbstvertrauen und Mut direkt in dein e-Mail-Postfach:

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

5 Kommentare

  • Kenne niemand anderen, der sich mit so viel Fachkenntnis und anhaltender Begeisterung für den Tennis- Sport interessiert! Das spürt man auch in deinen Beiträgen, die du hier auf tennis-insider.de. veröffentlicht hast. Nur weiter so :-)
  • lieber karl,
    dank deinen beiträgen werde sogar ich noch ein bisschen etwas űber den tennissport erfahren.
    tolles foto von newcombe...
    alles liebe. katharina
  • Danke, das wir ja eine richtige "Ehrenberger-Seite" ;-)
  • Lieber Karl!
    Hat mich gefreut, Deinen Artikel zu lesen - Du hast mir davon schon vor einiger Zeit bei unserer Göttweigwanderung davon erzählt.
    Alles Liebe und auf ein Wiedersehen am kommenden SamstagQ!
    Toni
  • Hallo Toni,

    danke für Deine liebe Antwort!

    :-) Grüße aus "Karls Corner"

Was denkst du?

Schließe dich über 3.240 Spielern an, die bereits Erfolg mit unseren Hinweisen und Inspirationen haben:

Erhalte für dich sofort umsetzbare mentale und taktische Tipps für mehr Selbstvertrauen und Mut direkt in dein e-Mail-Postfach:

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.