Was erlaube Bouchard?

In Anlehnung an den legendären Sager von Giovanni Trapattoni stellt sich nach dem neuerlichen Eklat von Eugenie Bouchard wohl zu Recht diese Frage!

Warum verweigert Bouchard erneut den Handschlag? Eine Phobie in Form von Berührungsangst wird es wohl nicht sein! Ist es Arroganz, Aberglaube, Ehrlichkeit – oder schlicht und einfach dumm und unreif? Auch, wenn Bouchard ein herausragendes Talent ist, ist das noch lange kein Grund zur Arroganz. Und wenn ja, dann sollte sie an ihrem Selbstwertgefühl arbeiten! Die Sorge, es brächte Unglück, jemandem vor einem Match mit Handschlag alles Gute zu wünschen, könnte man ihr getrost nehmen. Am ehesten ist noch die Ehrlichkeit zu akzeptieren.

Die junge Dame wird mit ihrem Verhalten nicht die Umgangsformen von Sportlichkeit und Fair-Play ändern! Und da es sich in beiden Fällen um Länderspiele gehandelt hat, würde ich ihr seitens des Verbandes deutlich machen, wie sie sich zu verhalten hat, wenn sie für Kanada antritt!

Ein Handschlag ist – nicht nur im Sport – ein Zeichen

des gegenseitigen Respekts und der Wertschätzung.

Die Verweigerung ist das Gegenteil!

Herzliche Grüße aus Wien!

 

P.S. Vielleicht will sie einfach nur ihr „nettes-Mädchen-Image“ ablegen und ein wenig „cool“ sein. Angeblich schwärmt sie von Justin Bieber, der durch sein Benehmen immer wieder für negative Schlagzeilen sorgt…

Trete jetzt unserer Community von über 2.480 Spielern bei, die bereits Erfolg mit unseren Strategien und Inspirationen haben:

Erhalte kostenlose Mental-Tipps und Kurse direkt in dein e-Mail-Postfach.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?