Der Trainingsnewsletter 'Mentalgiganten', digital verlegt von Mentaltrainer Marco Kühn, zeigt dir den Weg:

Vom Trainingsweltmeister mit Potenzial zum erfolgreichen Turnierspieler mit Killerinstinkt

Marco ist Mentaltrainer der Pro Tennis Performance Akademie in Wetzlar. Er arbeitete für seinen Blog bereits mit Wolfgang Thiem und der forensischen Psychiaterin Dr. Nahlah Saimeh zusammen, um Tennisspielern zu helfen ihre sportlichen Ziele zu erreichen.

Lieber Tennisfreund,

wenn du ehrgeizig bist das aus dir rauszuholen, was zu holen ist, dann kann ich dir helfen von Monat zu Monat ein besserer Tennisspieler zu werden.

Ich habe einen monatlichen mentalen Trainingsnewsletter kreiert:

Mentalgiganten.

'Mentalgiganten' ist ein digitaler Trainingsnewsletter. Er wird immer in der ersten Woche des Monats per E-Mail versendet. 'Mentalgiganten' ist eine monatliche mentale Trainerstunde.

Es spielt keine Rolle ob du Wiedereinsteiger bist, ein erfahrener Turnierspieler Ü-50 (oder 60!) oder Profi. Aus jeder der drei Sparten sind Leser beim Mentalgiganten Newsletter angemeldet. Sie alle ziehen für sich Tipps heraus.

Mentalgiganten hat ein Ziel:

Dich zu dem besten Spieler zu entwickeln,
der du sein kannst.


Mein Ziel ist es aus deinen Fähigkeiten das absolute Maximum herauszuholen. Ich möchte, dass du dich nach enttäuschenden Niederlagen wieder aufbaust und Überzeugung in deine spielerische Klasse gewinnst.

Jede Ausgabe lässt sich in einer Sitzung (10-15 Minuten, Mentalgiganten erscheint im DIN A4-Format) lesen und ist vollgepackt mit Tipps, Tricks und mentalen Trainingsplänen für deine Entwicklung als Tennisspieler.


Und:

Wenn du dich zum Mentalgiganten Newsletter anmeldest, dann erhältst du direkt nach deiner Anmeldung:


Das EisBorg Mentaltraining

Wenn du dir den entscheidenden mentalen Vorteil in deinen Matches sichern willst, dann zeigt dir das mentale Trainingsprogramm EisBorg den Weg.

Aber:

Nichts wird sich von heute auf morgen verbessern. Alle fünf mentalen Übungen müssen umgesetzt und konstant trainiert werden. Der Spieler, der das packt, wird sich langfristig als Turnierspieler verbessern.

Ich kann keine Siege versprechen. Ganz sicher nicht.

Aber ich kann aus meinen Erfahrungen als Mentaltrainer sagen, dass diese fünf Übungen die emotionale Kontrolle, die Frustrationstoleranz, die Konstanz im Match und die Fähigkeit bei den wichtigen Punkten die Nerven zu behalten deine Qualität als Tennisspieler verbessern.


Hier sind nur ein paar Tipps aus dem EisBorg Mentaltraining:


  • Nervosität, Angst und Verzweiflung - und was jeder Tennisspieler wissen sollte, der mit diesen drei Emotionen Probleme hat

  • Mentale Übungen, die den Geist in stressigen Spielsituationen beruhigen, das endlos negative Gedankenkarussell stoppen und positive Gedanken für den nächsten Ballwechsel geben

  • Eine mentale Technik, von großartigen Champions wie Rafael Nadal und Novak Djokovic effektiv eingesetzt, die es ermöglicht cool zu bleiben wie ein Stoiker - obwohl man sich innerlich zerrissen und hilflos fühlt

  • Wie extrem verzweifelte Spieler, die sich selbst als "hoffnungslosen Fall" bezeichnen, mit der simplen Tanz-Technik Fokus, Konzentration und Ruhe in ihr Spiel bringen können 

  • Eine einfache mentale Technik, die Rafael Nadal in epischen Matches einsetzt, um cool zu bleiben, sich neu zu sammeln und Frust ordentlich zu verstauen (Eine der entscheidenden Fähigkeiten eines großartigen Tennisspielers ist es seine Emotionen kontrollieren zu können. Allein diese eine Technik kann Spielfreude und Fokus fast schon auf Knopfdruck freischalten)

  • Die mentale Djokovic-Technik, um sich selbst runterzubringen, Dampf abzulassen und maximalen Fokus zu generieren (Dies ist die vielleicht einfachste mentale Technik, die man je auf einem Tennislatz erlebt hat)

  • Ein kleiner mentaler Trick, der hilft zwischen den Ballwechseln Frust, Wut und Anspannung abzubauen (Das Schöne an diesem Trick: Der Gegner wird dabei nervös, vielleicht sogar innerlich wütend. Dies ist eine von vielen Möglichkeiten, um in den Kopf des Gegners zu kommen)

  • Wie man sich mit nur zwei Schritten von negativen Gedanken trennen kann, überschüssige negative Energie abbaut und neuen Fokus für den nächsten Punkt gewinnt (Dieser kleine Trick ist unglaublich effektiv, um nach emotionalen und ärgerlichen Ballwechseln sofort wieder in den Tunnel für den nächsten Punkt zu kommen. Roger Federer ist ein Meister dieser Technik, die jeder Spieler erlernen kann)

  • Wie man mit nur einer einzigen Körperbewegung über den gesamten Verlauf eines Matches zuverlässig negative Emotionen, Frust und Verzweiflung abwirft - ohne, dass es der Gegner mitbekommt (Viele Spieler fressen im Matchverlauf Enttäuschung und Frust in sich hinein. Es ist für ein gutes Tennis essentiell, diese Emotionen immer wieder im wahrsten Sinne "abzuschütteln". In diesem teil von EisBorg lernst du, wie du konzentrierter und fokussierter Tennis spielen kannst, ohne die Nerven zu verlieren.)

  • Warum Rituale keine Verbesserung der spielerischen Leistungen bringen, solange sie nicht mit einem entscheidenden Faktor verknüpft werden (im EisBorg Mentaltraining lernst du diesen Faktor kennen und du wirst ebenso lernen, wie du diesen Faktor für deine mentale Stärke effektiv einsetzen kannst)

  • Wie die Dämonen-Date Technik hilft Rückschläge in einem Match wegzustecken, ruhig und fokussiert zu bleiben und trotz nervlicher Anspannung sein bestmögliches Tennis zu zeigen (Der großartige Novak Djokovic erklärte diese Technik einmal in einem Interview, nachdem er als klarer Favorit den ersten Satz glatt verlor - aber dann ebenso glatt das Match noch drehte)

  • Eine geheime Technik, die es weder in einem Buch, noch auf YouTube und auch nicht in dem großartigen Werk "Das innere Spiel" zu finden gibt, um sich trotz aller Nervosität selbst in einem Match zum Sieg zu führen

Viele Onlinekurse machen kaum Spaß und die Methoden sind nur schwer umzusetzen. EisBorg macht dank lockerer Cartoons, Steckbriefen und Checklisten Spaß, damit der Erfolg auf dem Platz folgen kann:






EisBorg ist im praktischen PDF-Format

Du erhältst das EisBorg Mentaltraining direkt nach deiner Anmeldung zum Mentalgiganten Newsletter als Download.

Wir sind aber noch nicht durch.

Denn:

Mit deiner Mitgliedschaft im Mentalgiganten Newsletter erhältst du weitere Vorzüge, die es nur für Mentalgiganten gibt:

  • Die Option mir via E-Mail deine Fragen zu deinem Tennis zu stellen. Du erhältst innerhalb von 24 Stunden eine umfassende, detaillierte Antwort

  • Exklusive Reports, die ich immer mal wieder den Ausgaben beilege

  • Spezielle Angebote zu meinen Kursen und Seminaren


Das ist es, was ich anbieten kann.

Der Mentalgiganten Newsletter ist für Spieler, die sich Schritt für Schritt verbessern wollen. Die fleißig sind, Tipps umsetzen und das Maximum aus ihren Möglichkeiten herausholen wollen. 

Ich empfehle den Newsletter nicht Spielern, die gerade erst mit Tennis begonnen haben. Es ist möglich, dass auch komplette Neulinge ihren Wert aus Mentalgiganten ziehen. Diese Neulinge müssen für sich entscheiden, ob sie für mentales Training beim Tennis reif sind.

Okay, kommen wir zu den Rahmenbedingungen, damit du eine gut informierte Entscheidung treffen kannst:

Mentalgiganten erhält man für 29 Euro monatlich. Du kannst täglich per E-Mail, Telefon oder WhatsApp kündigen und erhältst innerhalb von 24 Stunden eine Bestätigung deiner Kündigung. Du wirst nach deiner Kündigung nicht mehr berechnet. 

Jede Ausgabe wird immer in der ersten Woche des Monats bequem per E-Mail verschickt.

Nun liegt es an dir zu entscheiden, ob du Mitglied der Mentalgiganten wirst. Falls ja, dann bekommst du sofort nach deiner Anmeldung das EisBorg Mentaltraining. Deine erste Ausgabe des Mentalgiganten Newsletters folgt zum nächsten geplanten Termin.

Du kannst dich hier anmelden:

Zu Mentalgiganten anmelden

FAQ

Häufig gestellte Fragen beantwortet.

"Ich möchte nicht in eine Abofalle tappen ..."

Die Zahlung läuft über einen zertifizierten deutschen Dienstleister. Man hat jeden Tag die Option zu kündigen. Nach der Kündigung wird kein Betrag mehr abgebucht. Die bis dahin erhaltenen Newsletter-Ausgaben sowie das EisBorg Mentaltraining dürfen natürlich behalten werden. Es gibt keine Mindestlaufzeit.

Ich bin Trainer. Lohnt sich auch für mich der Newsletter?

Ich persönlich würde mich als Trainer sofort zu Mentalgiganten anmelden. Durch mentale Kniffe kann jeder Trainer seinen Schützlingen - während der Trainerstunden - noch mehr helfen besser Tennis zu spielen.

Kann ich die Lehren auch als Wiedereinsteiger umsetzen?

Ja, mit einem wichtigen Hinweis: Die Umsetzung wird länger dauern. In "Mentalgiganten" schreibe ich über Psychologie und Strategie - nicht so sehr über Technik. 

Ich bin LK-5-Spieler - Bringt mich der Newsletter weiter?

Das kann man nie pauschalisieren. Ich persönlich kenne drei Spieler, die LK 4 und höher spielen und neue Impulse für ihr Verhalten auf dem Court gewinnen. Das muss aber nicht für jeden Spieler gelten. Auf einem höheren Niveau entscheiden die Details. Und diese Details finden meist im Kopf statt. "Mentalgiganten" kann daher für den einen entscheidenden "Aha-Effekt" für das nächste Match sorgen. Bedenke: Dies ist nur eine Erfahrung und kann nicht pauschalisiert werden.

Bringt mir der Newsletter auch in der Wintersaison etwas?

Die Wintersaison, auch wenn dort nicht so viele offizielle Matches stattfinden, ist die vielleicht entscheidende Phase, um sich als Spieler zu entwickeln. Mentalgiganten gibt während der Wintersaison zahlreiche Übungen und Trainingspläne für Trainingsspiele, um sich während der Wintersaison nicht nur mental fit zu halten, sondern sein Spiel weiter zu verbessern.

Warum kann ich mich nach der Abmeldung nicht wieder anmelden?

Ganz einfach: Die Strategien aus "Mentalgiganten" bringen dich entweder nach vorn - dann bleibst du Stammleser. Oder sie bringen dich nicht nach vorn. Dann gibt es auch keinen Grund dich wieder anzumelden, nachdem du dich schon abgemeldet hattest.

Hilft der Newsletter auch Senioren?

Auch hier lässt sich nichts pauschalisieren. Was ich rein aus der Erfahrung sagen kann: Sehr viele Senioren sind Leser meiner E-Mails. Es ist verdammt gut möglich, dass Mentalgiganten auch Senioren zu einem besseren Verständnis ihrer eigenen Denk- und Verhaltensweisen im Match hilft.

© 2022 tennis-insider.de