Folge 5: Die Höhepunkte des Jahres

Nach dem ersten vollen und so erfolgreichen Jahr auf der ATP-Tour ist Dominic Thiem besonders gefordert. Ich habe mir die Ergebnisse noch einmal im Detail angesehen und pro Saisonabschnitt eine Prognose gewagt. 2015 wird die Saison der Wahrheit für Dominic – und für mich!

„Zu den Turnieren in Österreich: Kitzbühel 2014 wird kaum zu übertreffen sein, aber warum nicht? Leichter wird es in der Wiener Stadthalle werden. Auch, wenn das Feld der Teilnehmer wieder sehr stark sein wird. Kurz vor dem ATP-Finale wird der eine oder andere Spitzenspieler nach Wien kommen, um wichtige Punkte für London zu holen. Übrigens: In London wird Dominic dieses Mal noch nicht dabei sein! ;-)“

Die Turniere in Österreich sind zweifellos immer die emotionalen Höhepunkte in Dominics Tennisjahr – Kitzbühel und die Wiener Stadthalle, zwei der wichtigsten Stationen auf seinem Weg zum Tennisprofi.

Das Finale von Kitzbühel zu übertreffen, sollte eine „Mega“-Aufgabe sein. Nach der Siegesserie in Umag und Gstaad schien auch das realistisch. Aber Kopf und Körper waren leer. Trotzdem kämpfte sich Dominic ins Semifinale! Anders die vermeintlich leichtere Aufgabe in Wien. Sie endete wie im Vorjahr. Rasch und schmerzvoll! Mit einer Enttäuschung! Mit einem Aus in Runde 1.

 

Die Höhepunkte auf einen Blick

Die ersten Turniersiege auf der ATP-Tour! Dominic gewinnt sein erstes ATP-Turnier in Nizza. Mit Nizza, Umag und Gstaad holt er sich 2015 drei Titel. In Kitzbühel und Sankt Petersburg erreicht Dominic das Semifinale, in München das Viertelfinale.

Die ATP-Masters-Turniere. In Miami gelingt mit einem Viertelfinale ein wichtiges und wertvolles Ergebnis, mit dem Achtelfinale in Rom ein Achtungserfolg!

Die Grand-Slam-Turniere? Bei den Australian Open verliert Thiem gleich zum Auftakt. Bei den French Open und in Wimbledon kommt er in die zweite Runde, bei den US Open in die dritte!

Die Erfolge werden honoriert! Bei der Wahl zu „Österreichs Sportler des Jahres 2015“ wird Dominic Thiem hinter Marcel Hirscher und David Alaba Dritter! Die Wahl in Niederösterreich gewinnt er!

 

Die Rangliste

39, 52, 30, 20 – ein Schritt zurück und zwei nach vor!

Dominic schloss 2014 als Nummer 39 ab. Durch die Ranglisten-Arithmetik startet er auf Rang 37 ins Tennisjahr. Von dort fällt er bis auf Platz 52 zurück. Miami rettet die Hartplatz-Saison im Frühjahr mit Rang 43. Auch auf Sand sind die Erfolge zunächst rar. Ab Madrid und dem Rückfall auf Platz 49 geht es aufwärts. Nizza bringt den ersten Höhepunkt. Nach den French Open ist Thiem Top 30!

Er verbessert auf Rasen (!) seine Position auf 28. Mit Umag, Gstaad und Kitzbühel folgen weitere Höhepunkte auf Sandplatz. Nach Kitzbühel ist Dominic mit Platz 18 erstmals in den Top 20! Zwar lässt Dominic im Herbst auf Hartplatz viele Punkte liegen, beendet jedoch die Saison in Paris mit Rang 19. Danach verliert er noch einen Platz, bleibt aber unter den besten 20 der Welt!

 

So lief die Saison

„Es sind viele Punkte zu verteidigen, aber noch mehr zu gewinnen! Eine Vorhersage, welchen Rang Dominic Thiem zum Ende des Tennisjahres 2015 einnehmen wird, ist „Kaffeesud-Lesen“. Ich probiere es aber trotzdem! Die Top 20 könnten möglich sein – vielleicht sogar mehr! Das Wichtigste ist jedoch, dass Dominic gesund bleibt!“

989 Punkte waren zu verteidigen, 1.600 wurden gewonnen! In der Endabrechnung hat Dominic die Top 20 erreicht, mit Platz 20 die hohen Erwartungen erfüllt! Das ist umso bemerkenswerter, denn auf dem Weg dorthin gab es viele Hürden zu überwinden! Bundesheer, gesundheitliche Probleme und Trainingsrückstand zu Saisonbeginn, das Pech, in Madrid nicht antreten zu können und vor allem der Jetlag, der Dominic den einen oder anderen Erfolg bei den ATP-Masters-Turnieren gekostet hat.

„Nach dem fulminanten Aufstieg von Dominic Thiem in seinem ersten Jahr auf der ATP-Tour muss er sich nun im Kreis der weltbesten Tennisspieler etablieren“, schrieb ich vor Beginn der Saison 2015. Und es hat sich bestätigt: Auf der Tour wird einem nichts geschenkt! Doch auf jeden Rückschlag wusste Dominic eine starke Antwort!

Bis Miami war es genau umgekehrt. Es wurden mehr Punkte verloren als gewonnen. Die Top 20 zu Saisonende sind noch in weiter Ferne! Dass die Gesundheit noch vor Beginn der Saison ein Thema sein wird, damit war nicht zu rechnen. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! Das hat erfreulicherweise Miami gezeigt!

Ein Dé­jà-vu! Auch auf Sand bleiben gleich durch zwei Erstrunden-Niederlagen wertvolle Punkte liegen. Wo blieb der Schwung von Miami? Und erneut kommt es anders als man dachte! Madrid „fällt ins Wasser“, die verlorenen Punkte werden in München und Rom wieder gewonnen, und Nizza bringt das bisherige Karriere-Highlight!

Auf Gras gab es wenige Punkte zu verteidigen. Umso erfreulicher waren die beiden ersten Siege in Nottingham und Wimbledon. Auf Sand lag die Latte höher – und zwar deutlich! Nach der Enttäuschung im Davis Cup folgten Turniersiege in Umag und Gstaad und das Semifinale in Kitzbühel, die für einen kräftigen Zuwachs am Punktekonto sorgten!

Ja, vor allem bei den US Open war ein Achtelfinale eine hohe Hürde. Doch auch bei den anderen Turnieren in Nordamerika, Asien und in der Halle blieb Dominic hinter seinen Möglichkeiten zurück. Aber das ist Kritik auf hohem Niveau!

Dominic hat sich um 19 Positionen in der Rangliste verbessert. Er ist der jüngste Spieler in den Top 20. An seinem 22. Geburtstag beendete Dominic die Wertung in seiner Altersgruppe im Ranking und im „Race“ als Nummer 1 der Welt! Übrigens: In Wimbledon war er erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier gesetzt, in Kitzbühel zum ersten Mal die Nummer 1 bei einem ATP-Turnier.

2015 war die Saison der Wahrheit. Dominic hat sie souverän gemeistert!


Ausblick

Nun folgt die Saison in der sich Dominic in der Weltklasse bestätigen sollte! Wichtig sind die Grand-Slam-Turniere und die ATP-Turniere der Serie 1000 und 500. Nur auf diesem Niveau gibt es die Spiele und die Punkte, die Dominic in seiner Entwicklung, seiner Karriere, in der Weltrangliste weiterbringen werden. Mit einer optimalen Vorbereitung, einem gezielten Turnierplan und nicht zuletzt seiner Erfahrung wird ihm der nächste Schritt gelingen! Die Top 10 kommen näher!

 

Herzliche Grüße aus Wien!

Trete jetzt unserer Community von über 2.480 Spielern bei, die bereits Erfolg mit unseren Strategien und Inspirationen haben:

Erhalte kostenlose Mental-Tipps und Kurse direkt in dein e-Mail-Postfach.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?