Was du bei einem Tennisarm unbedingt tun solltest – und was nicht

Das Stechen im Ellbogen.

Es ist angenehmer, wenn man ein Pflaster langsam abzieht.

Der Tennisarm hat mich selbst schon mal begleitet. Durch die Stadtmeisterschaften, die ich im Finale nur durch eine Spritze gegen den Schmerz zu Ende spielen konnte.

Das Finale verlor ich trotzdem gegen Tobias.

Aber aus dieser Zeit habe ich viele Informationen über den Tennisarm einholen können. Auf diese Informationen hätte ich zwar äußerst gern verzichtet, aber so kannst du heute hoffentlich davon profitieren. Wahrscheinlich leidest du selbst unter dem Tennisarm, wenn du diesen Artikel liest. Oder du möchtest dich auf den schlimmsten Fall vorbereiten.

Dieser Artikel wird dir Infos geben, wie du den Tennisarm handlen kannst. Ich bin kein Arzt. Du solltest also alle Ansätze für dich selbst prüfen.

Meiner Erfahrung nach ist Ruhe für den Tennisarm nicht die ideale Lösung. Mir hat es damals immer geholfen, wenn ich den Arm belastet habe. Leichtes spielen, Stretching und Schütteln waren immer drin. Dies mag von Tennisarm zu Tennisarm verschieden sein. Aber ich habe auch von vielen anderen Betroffenen gehört, dass es ihnen besser erging, wenn sie den Arm nicht komplett in Ruhe gelassen haben.

Der Tennisarm ist keine Entzündung. Viel mehr liegt beim Tennisarm eine Verkrampfung vor. Stell dir vor, du liegst mit einem Wadenkrampf quer auf der Grundlinie. Wenn du einfach liegen bleibst und nur hoffst das es besser wird, so wirst du wahrscheinlich eher vor Schmerz in ein Sandkorn beißen.

Probiere bei deinem Tennisarm folgendes:

  • spiel weiter Tennis. Nicht zu viel, nie zu lang. Aber lange Bälle und lockeres schwingen bringen dich weiter. Dazu bleibst du im Schlag und musst nicht länger pausieren
  • Dehne deinen Unterarm. Lockere deinen Unterarm, indem du ihn durchknetest – oder durchkneten lässt. Je nachdem, wie gerade dein Beziehungsstatus ist 😉
  • Vermeide die Schonhaltung – besonders im Alltag. Jeder von uns neigt unbewusst dazu die lädierte Stelle seines Körpers schonen zu wollen. Du solltest deswegen bewusst darauf achten diese Schonhaltung zu vermeiden
  • Pferdesalbe

Pferdesalbe hat mir immer sehr geholfen. Sie wechselt sich ab: sie kühlt und wärmt. Dies ist gut für die Durchblutung und ebenso für deine Verkrampfung. Abends vor dem zu Bett gehen ist der ideale Zeitpunkt, um deinen Tennisarm mit Pferdesalbe einzureiben. Nimm dir ein paar Minuten Zeit, um die Salbe einwirken zu lassen.

Sehr gute Pferdesalbe findest du hier bei Amazon.

Leider musst du dich gedulden beim Tennisarm

Leider Gottes ist es so, dass ein Tennisarm nicht innerhalb weniger Tage wieder verschwindet. Selbstverständlich liegt es auch daran, wie stark und schmerzhaft die Verkrampfung ist. Allerdings solltest du dir klar machen, dass die Heilung einige Wochen oder Monate dauern kann.

Du wirst immer mal wieder gute und schlechte Tage im Wechsel erleben. Das ist vollkommen normal. Jedoch solltest du nie den Tennisarm vergessen und immer daran arbeiten.

So wie bei deinen Grundschlägen auf dem Platz 😉

Lass uns nochmal kurz in Stichpunkten zusammenfassen, wie du dich bei einem Tennisarm verhalten kannst. Ich schreibe hier ganz bewusst „kannst“, da ein Tennisarm individuell ist und deshalb auch so zu behandeln ist. Wenn dieser auf Dauer nicht besser wird und die Schmerzen unerträglich werden, solltest du dringend einen Arzt deines Vertrauens aufsuchen. Auch hier empfehle ich dir jemanden zu suchen, dem du vertraust.

Deine Checkliste:

  • lieber ein paar Bälle schlagen statt absoluter Ruhe
  • Schonhaltung im Alltag vermeiden
  • Dehnen bis der Arm einschläft, besonders den Unterarm
  • Pferdesalbe

Zum Schluss möchte ich dir noch sagen, was mir beim Spielen besonders weh tat. Ich hatte große Probleme beim Aufschlag und habe diesen nach einigen Spielen während meinem Tennisarm einfach nicht mehr gespielt. Auch ein extremer Topspin hat bei mir Schmerzen verursacht. Dadurch hatte ich aber die Möglichkeit, meine schnelle Vorhand, ohne viel Drall, intensiver zu trainieren.

Du siehst, auch solche Verletzungen kann man produktiv nutzen 😉

Schließe dich über 2.700 Spielern an, die bereits Erfolg mit unseren Tipps und Inspirationen haben:

Erhalte leicht anzuwendende mentale und taktische Tipps für mehr Selbstvertrauen und Mut direkt in dein Postfach.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

2 Kommentare

  • Ich leide auch seit längerem an einem Tennisarm,Anfangs wusste ich nicht was tun und habe nur geschont ??was aber nicht half bin dann aber im Internet auf die Masalo Tennisarm Gegenzug Manschette gestoßen die ich nur empfehlen kann,arbeiten und Tennis spielen alles schmerzfrei einfach nur klasse
  • Toller Artikel, der mal nicht zur Ruhigstellung rät. Beim Tennisarm oder Golferarm geht es darum die Muskulatur zu dehnen, das wären Armbeuger, Armstrecker, der Trizeps und der Bizeps. Bei den meisten ist es die Bizepssehne welches aber bei täglichem Dehnen relativ schnell den Schmerz wieder verschwinden lässt.

Was denkst du?

Schließe dich über 2.700 Spielern an, die bereits Erfolg mit unseren Tipps und Inspirationen haben:

Erhalte leicht anzuwendende mentale und taktische Tipps für mehr Selbstvertrauen und Mut direkt in dein Postfach.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.