Was dir bei einem Tennisarm wirklich hilft – und was nicht

Jepp, der Tennisarm macht nicht nur die Vorhand zu einer Tortur.

Die Cornflakes am morgen werden zu einer schmerzhaften Erfahrung. Der Alltag wird stark eingeschränkt. An Tennis ist vielleicht gar nicht zu denken. Ein teilweise enormer Schmerz fährt regelmäßig in den Ellbogen.

Die Rede ist von dem sogenannten Tennisarm, auch Epicondylitis genannt. Er kann einen Tennisspieler nahezu komplett vom Tennissport ausschließen.

Dehnen, kühlen, schonen … All die „Hilfsmittel“ gegen den Tennisarm bringen zumeist nur kurzzeitige Besserung.

Ich selbst hatte zu meiner aktiven Zeit große Probleme mit dem Tennisarm. Beim Aufschlag und bei der beidhändigen Rückhand waren die Schmerzen noch zu ertragen. Die Vorhand allerdings war, wie schon zu Beginn geschrieben, eine wahre Tortur. Kurz vor dem Endspiel der Stadtmeisterschaften saß ich in der Kabine und mir liefen die Schweißperlen bereits von der Stirn – vor Schmerz.

Wenn du ebenfalls mit einem Tennisarm zu kämpfen hast und bereits verzweifelt sämtliche Tipps und Tricks angewandt hast, dann empfehle ich dir jetzt weiterzulesen.

Was kann dir bei einem Tennisarm helfen?

Wenn du unter starken Schmerzen leidest, dann muss die schmerzende Sehne im Bereich deines Ellbogen entlastet werden. Vielleicht kennst du das kurze Gefühl dieser Entlastung, wenn du den Arm streckst und ein wenig mit dem Handrücken deiner Hand nach hinten ziehst.

Diesen Zustand der Entlastung kann die sogenannte Masalo Manschette über einen klar definierten Zeitraum geben. Dadurch hast du nicht nur weniger Schmerzen. Die entzündete Sehne kann sich erholen, heilen und du kannst in der Zukunft wieder schmerzfrei Tennis spielen und vor allem Cornflakes essen 😉

Schau dir kurz das folgende Bild an, welches das Prinzip der Masalo Manschette gut beschreibt:

Klick zum vergrößern
Klick zum vergrößern

Die Grafik verdeutlicht sehr schön:

Durch einen Gegenzug werden die Sehnen entlastet. Auf diese Weise wird der Schmerz, den ein Tennisarm leider immer mit sich bringt, enorm verringert. Die Masalo Manschette lässt sich zudem nicht nur beim Tennis selbst tragen. Auch im Alltag kann die Manschette für Entlastung der Sehnen sorgen und den Alltag erheblich schmerzfreier gestalten.

Folgend noch einmal eine Auflistung darüber, was die Manschette kann und bewirkt:

  • Das Gegenzug-Prinzip entlastet die betroffenen Sehnen
  • Die verletzten Sehnen können sich aufgrund der Entlastung erholen und können heilen
  • Die Masalo Manschette kann jederzeit, auch im Alltag, getragen werden
  • Logisches, effektives Wirkungsprinzip

Die Manschette wird dabei ganz einfach um den Arm gebunden. Hierfür muss vorher der Arm gemessen werden um die bestmögliche Wirkung durch die Manschette erwirken zu können. Die Manschette arbeitet in keinster Art und Weise mit Kompression, sprich Druck. Es werden also keinerlei Gefäße abgeschnürt oder derartiges. Aufgrund dieser Eigenschaft kann die Manschette auch in der Nacht getragen werden.

Das folgende Video gibt Dir ebenfalls einen kleinen Einblick:

Bevor du dich für die Manschette entscheidest, möchte ich dir noch sagen, was du bei einem Tennisarm auf keinen Fall tun solltest.

Lieber schonen oder spielen?

Da ich damals, als ich selbst mit dem Tennisarm zu kämpfen hatte, von Arzt zu Arzt gerannt bin, kann ich dir einen Tipps aus eigener Erfahrung geben: Spiele weiter und schone deinen Tennisarm nicht zu sehr.

Wenn die Schmerzen nicht mehr auszuhalten sind, dann solltest du natürlich den Schläger erstmal zur Seite legen. Ein wenig Belastung schadet allerdings nicht und wird deinen Tennis sowie die Entzündung nicht schlimmer machen.

Abends auf der Couch, bei einer interessanten Folge auf Netflix, kannst du natürlich auch etwas für deinen Arm tun. Mir persönlich hat immer Wärme besser getan als Kälte. Ich empfehle dir ein Körnerkissen oder ganz klassisch eine Wärmflasche. Ich habe auch Geschichten von Wärmepflastern auf Ellenbogen gehört.

Das würde ich dir allerdings eher weniger empfehlen 😉

Trete jetzt unserer Community von über 2.480 Spielern bei, die bereits Erfolg mit unseren Strategien und Inspirationen haben:

Erhalte kostenlose Mental-Tipps und Kurse direkt in dein e-Mail-Postfach.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

3 Kommentare

  • Hallo,

    tritt hier durch eine Heilung ein , oder muss mann diese immer tragen ?
  • Hey Christoph!

    Die Manschette entlastet die Sehne - und sorgt so ebenfalls für eine Besserung. Du kannst dich auf http://www.masalo.eu weiter informieren und den äußerst freundlichen Support dort kontaktieren.

    Viele Grüße,
    Marco
  • Weiter so !!

Was denkst du?